Immobilien Bewertung - Finanzierung - Kauf

Immobilien: Suche - Bewertung - Finanzierung - Kauf

So machen Sie Ihr Zuhause winterfest

Wie in jedem Jahr kommt er auch 2015 wieder schneller als gedacht. Und wenn er einmal da ist, ist es schon zu spät. Die Rede ist vom Winter und insbesondere davon, das eigene Zuhause bestmöglich darauf vorzubereiten. Sie meinen, Ihr Haus sei schon winterfest? Dann folgen Sie trotzdem unseren Tipps und schauen Sie, ob Sie wirklich an alles gedacht haben.

Winter bedeutet Nässe, Schnee, Sturm und Frost. All diese Witterungszustände gehen - zumindest mittel- und langfristig - nicht spurlos an einem Gebäude vorbei, und sei es noch so hochwertig errichtet. Wie bei unserem Auto auch, müssen wir die notwendigen Maßnahmen treffen, damit die widrigen Witterungsumstände dem Gebäude letztendlich nichts anhaben können.

Das Dach

Das Dach schützt uns vor allen Witterungseinflüssen von oben, insbesondere vor Regen und Schnee. Es sorgt aber auch für die notwendige Isolierung und somit dafür, dass die nicht unerheblichen Heizkosten sinnvoll angelegt sind und die Wärme so lange wie möglich im Gebäude bleibt. Leider sorgen Frost und insbesondere Wind immer wieder dafür, dass einzelne Ziegel Schäden erleiden oder mit der Zeit sogar gänzlich abhandenkommen. Kontrollieren Sie also Ihr Dach bereits vor Einbruch des Winters oder lassen Sie es von einem Fachmann überprüfen. Sitzen alle Ziegel noch sicher und fest? Sind die Dachrinnen frei von Herbstlaub und Schmutz? Gibt es irgendwo undichte Stellen? All diese Fragen sind unbedingt zu klären.

Türen und Fenster

Dichten Ihre Türen und Fenster noch vollständig ab? Sind die Scharniere leicht beweglich? Diese und andere Punkte können Sie ganz leicht selbst überprüfen. Werden Schäden festgestellt, kann ein Fachmann diese günstig und trotzdem professionell beheben. Das gilt übrigens auch für Rollladengurte und Ähnliches.

Die Heizungsanlage

Die Kontrolle der Heizungsanlage sollte unbedingt einem Fachmann überlassen werden. Wichtig sind die regelmäßige Wartung der Anlage, die Reinigung des Heizkessels sowie die Kontrolle der Umwälzpumpe. Tipp: Viele Heizungsfachbetriebe bieten einen routinemäßigen Check zum Winter zum günstigen Vorzugspreis an!

Treppen, Zuwege etc.

Im Winter können bemooste Wege und lose Stufen auf Treppen zu gefährlichen Stolperfallen werden. Kontrollieren Sie daher Ihre Treppen und Zuwege auf solche Schäden und lassen Sie sie bei Bedarf umgehend beseitigen. Sorgen Sie außerdem dafür, dass für die dunkle Jahreszeit die Treppen und Wege ausreichend beleuchtet sind.

Wasserleitungen, Teich- und Brunnenpumpen

Sämtliche Wasserleitungen im Außenbereich sowie Pumpen von Teichen oder Brunnen sollten vor Beginn der kalten Jahreszeit deaktiviert und eventuell vorher entleert werden. Leeren Sie außerdem volle Wassertonnen so weit wie möglich aus und nehmen Sie alle frostgefährdeten Gegenstände auf der Terrasse und im Garten mit ins Haus.

Dies waren nur einige grundlegende Tipps, um Ihr Zuhause wintersicher zu machen. Je nach örtlichen Gegebenheiten können weitere Notwendigkeiten hinzukommen. Falls Sie sich nicht sicher sind, welche Arbeiten bei Ihnen anfallen, sollten Sie einen kompetenten Hausmeisterdienst oder einen Allrounder-Handwerker zurate ziehen.

Oktober 2015


Weitere Meldungen in den Archiven:
Archiv 2010/2011, Archiv 2012, Archiv 2013-2014, Archiv 2015, Archiv 2016,
Immobilieninfos und Tipps ab 2017


[ © Das Copyright liegt bei www.immobilien-bewertung-finanzierung.de | Immobilien: Informationen zu Kauf, Bewertung und (Bau)Finanzierung von Immobilien]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.immobilien-bewertung-finanzierung.de

© www.immobilien-bewertung-finanzierung.de