Immobilien Bewertung - Finanzierung - Kauf

Immobilien: Suche - Bewertung - Finanzierung - Kauf

Warum sich Familien kaum noch ein Eigenheim leisten können

Vor allem Familien träumen davon, dass sie eines schönen Tages in ihren eigenen vier Wänden leben können. Dieser Traum dürfte für die meisten Betroffenen aber aus guten Gründen unerfüllbar bleiben. Denn für Normalverdiener wird es immer schwieriger, ein Eigenheim zu erwerben, ganz gleich, ob sie auf dem Land oder in der Stadt leben möchten.

Der Konkurrenzkampf wird härter

Der Immobilienkauf ist zwar angesichts der Nullzinspolitik, den die Europäische Zentralbank betreibt, äußerst erschwinglich. Die günstigen Zinsen haben aber auch einen gewaltigen Nachteil, weil sie den Konkurrenzkampf zwischen den Interessenten massiv befeuern. Denn auch ausländische Investoren strömen derzeit in einem noch nie dagewesenen Ausmaß auf den deutschen Immobilienmarkt. Diese zieht es vor allem in die Metropolen, wo der Wohnraum ohnehin bereits knapp ist.

Und auch immer mehr Deutsche wollen in die Zentren der Metropolen ziehen. Beispielsweise rechnet man in der Bundeshauptstadt Berlin bis zum Jahr 2020 mit etwa 30.000 neuen Einwohnern. Weil die Nachfrage steigt, verknappt sich das Angebot an Immobilien also zusätzlich, was dazu führt, dass die Preise für Immobilien steigen werden.

Der Preisanstieg: ungebremst

Die Postbank führt mit ihrem Wohnatlas alljährlich eine Studie zum Wohnungsmarkt durch und sieht die Lage vor allem in den Metropolen düster. Die bayerische Landeshauptstadt München, wo Immobilienkäufer 2017 bereits 6.789 Euro je Quadratmeter zahlen mussten, dürfte auch weiterhin ein teures Pflaster bleiben. Ähnlich sieht es in Frankfurt am Main aus. Während die Immobilienpreise also nahezu im zweistelligen Bereich gewachsen sind, betrug der Anstieg bei Tariflöhnen im Vergleichszeitraum lediglich 2,3 Prozent. Der Negativtrend dürfte sich also weiter fortsetzen.

Abhilfe durch das Baukindergeld?

Die Große Koalition hat nunmehr das sogenannte Baukindergeld eingeführt, um Familien den Traum vom Wohnen in den eigenen vier Wänden ermöglichen zu können. Demnach soll eine Familie beim Kauf eines Hauses zehn Jahre lang mit einem Betrag von 1.200 Euro je Kind unterstützt werden. Das gilt jedoch nur für Familien, deren Haushaltseinkommen einen Betrag von 75.000 Euro nicht überschreitet.

Januar 2019


Weitere Meldungen in den Archiven:
2010/2011, 2012, 2013-2014, 2015, 2016, 2017, 2018,
Immobilien News 2019


[ © Das Copyright liegt bei www.immobilien-bewertung-finanzierung.de | Immobilien: Informationen zu Kauf, Bewertung und (Bau)Finanzierung von Immobilien]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.immobilien-bewertung-finanzierung.de

© www.immobilien-bewertung-finanzierung.de