Immobilien Bewertung - Finanzierung - Kauf

Immobilien: Suche - Bewertung - Finanzierung - Kauf

Kryptowährungen: Die neue Immobilienfinanzierung?

Viele Deutsche wünschen sich eine eigene Immobilie. Dies zeigt auch eine unter Mieterhaushalten durchgeführte Umfrage. So stand bei über 80 Prozent der Mieter der Wunsch nach einer eigenen Immobilie an allererster Stelle. Die Gründe für den eigenen Immobilienerwerb sind dabei äußerst vielfältig. Besonders ausschlaggebend sind jedoch die bis heute steigenden Mieten, insbesondere in gefragten Ballungsräumen. Oftmals wird das urbane Wohnen in deutschen Großstädten nahezu unbezahlbar. Häufig fehlt jedoch auch schlicht familienfreundlicher Wohnraum. Vor allem in zentrumsnahen Quartieren der Städte Hamburg, Berlin oder München dominieren mittlerweile kleinere Wohneinheiten den Markt. Die Frage nach eigenem Wohneigentum stellt sich somit besonders häufig für Familien, vornehmlich wenn weitere Kinder geplant sind. Neben niedrigen Bauzinsen profitieren Familien heute auch von vielen staatlichen Leistungen, wie dem Baukindergeld, wenn es um eine Immobilienfinanzierung geht.

Finanzierung der eigenen Immobilie

Um Eigentum zu erwerben ist unabhängig von Ort und Lage ein gewisses Grundkapital notwendig. Oftmals geht es hier um mehrere 100.000 Euro, in attraktiven Lagen kann dieser Betrag nochmals deutlich höher ausfallen. Nahezu jeder Bauherr oder Käufer einer Wohnung benötigt daher eine Immobilienfinanzierung einer Bank. Je nach eingesetzten Eigenkapital deckt ein Immobilienkredit 70-80 Prozent der Bau und Grundstückserwerbskosten ab. Der restliche Teil der Summe ist jedoch meistens durch das Eigenkapital aufzubringen. Bei der Immobilienfinanzierung sollte folgender Grundsatz beachtet werden: so viel Eigenkapital wie möglich, so wenig Kredit wie nötig. Je mehr Eigenkapital vom Kreditnehmer eingebracht wird, desto sicherer ist auch die langfristige Finanzierungsstrategie. So ist der Erwerb einer Immobilie ein äußerst langfristiges Investment. Allein die komplette Finanzierung eine Eigenheims nimmt häufig 20-30 Jahre in Anspruch. Das heißt im Umkehrschluss aber auch, dass der Kredit 20-30 Jahre bedient werden muss.

Zinsen bei der Immobilienfinanzierung

Bauzinsen sind derzeit auf einem historischen Tiefstand. Nach Ansicht von Experten wird sich daran auch in den nächsten Jahren wenig ändern. Dennoch ist es für Bauherren oder Wohnungskäufer zu empfehlen, nicht vorschnell zum erstbesten Angebot zu greifen. Auch Verhandlungsgeschick mit einem oder mehreren Anbietern kann sich vor Vertragsabschluss einer solchen Finanzierung durchaus auszahlen. Wie hoch der Zinssatz für die eigene Baufinanzierung schließlich ausfällt, ist von vielen Faktoren abhängig. Neben dem eingesetzten Eigenkapital spielen hier Kreditlaufzeit, sowie Darlehenshöhe eine wichtige Rolle. Sollte ein potenzieller Kreditnehmer jedoch bereits über anders gelagerte Kredite verfügen, so könnte der gewünschte Immobilienkredit seitens einer Bank aufgrund eines zu hohen finanziellen Risikos verwehrt werden. Sollte ein Immobilienkredit dennoch gewährleistet werden, kommt es mitunter zu deutlich höheren Zinsen.

Kryptowährungen bei der Immobilienfinanzierung

Kryptowährungen bei der Immobilienfinanzierung - Bild: g478942360-
Kryptowährungen | © Image by geralt from pixabay

Die fortschreitende Digitalisierung macht auch vor der Finanzwelt nicht Halt. Wenn es um Finanzen geht, spielen mittlerweile nicht nur die klassischen Banken und die Börse eine Rolle, sondern auch neu aufgekommene Kryptowährungen, die auf der Blockchain Technologie basieren. Kryptowährungen haben dabei einen großen Vorteil gegenüber herkömmlichen finanziellen Institutionen. So basiert die neuartige Kryptowährung auf einem sicheren und verschlüsselten Netzwerk, das ganz ohne Banken und Zahlungsdienstleister auskommt. Kryptowährungen wie Bitcoin setzen somit auf Sicherheit und Stabilität. Kryptowährungen wie Bitcoin, können dabei über sogenannte Trading-Dienstleister im Internet gekauft werden. Im Bezug auf Immobilienfinanzierungen spielen Kryptowährungen derzeit noch eine äußerst untergeordnete Rolle, dennoch ist es natürlich möglich mittels Gewinnen aus Krypto-Spekulation Immobilienkredite deutlich schneller zu tilgen. Bitcoin und Co gelten heute oftmals als risikoreiches Investment. Dennoch ist es nicht ausgeschlossen, dass sich Kryptowährungen als alternative Bezahlmethode durchsetzen könnten.

Allerdings haben Bitcoin & Co auch extreme Kursverläufe zu verzeichnen. Es winken zwar riesige Gewinnmöglichkeiten, aber auch ein totaler Absturz. Daher gelten diese Finanzinstrumente ja auch als risikoreich. Und niemand sollte dabei seine Finanzplanung so planen, dass ein Kredit in x- Jahren mit den „erhofften“ Gewinnen aus Kryptowährungen getilgt werden kann. Da kann das Haus sehr schnell zu einem in sich zusammenfallenden Kartenhaus werden. Anders herum: wer bisher gute Gewinne zu verzeichnen hat, kann teilweise seine Bitcoins verkaufen und diese in Immobilien anlegen.

November 2021


Weitere Meldungen in den Archiven:
2010/2011, 2012, 2013-2014, 2015, 2016, 2017, 2018,
2019 Immobilien News 2020


[ © Das Copyright liegt bei www.immobilien-bewertung-finanzierung.de | Immobilien: Informationen zu Kauf, Bewertung und (Bau)Finanzierung von Immobilien]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.immobilien-bewertung-finanzierung.de

© www.immobilien-bewertung-finanzierung.de