Seitenbeginn zur Navigation springen.

Immobilien Bewertung - Finanzierung - Kauf

Immobilien: Suche - Bewertung - Finanzierung - Kauf

Werterhalt von Immobilien - Maßnahmen zur
Sanierung, Modernisierung & Wertsteigerung

Eine Immobilie ist in der Regel die größte und teuerste Anschaffung, die ein Mensch in seinem Leben tätigen kann. Und wer sich diesen Traum nach jahrelangem Sparen einmal erfüllt hat, der möchte den Wert seiner Immobilie möglichst lange erhalten oder sogar noch steigern. Aus diesem Grund ist das Thema Werterhalt bzw. Wertsteigerung sowie die Optimierung des Immobilienzustands so wichtig.

Dabei spielt es übrigens keine Rolle, ob der Eigentümer selbst in seiner Immobilie lebt oder nicht. Auch bei Immobilien, die vermietet werden sollen, spielen der Werterhalt und die Wertsteigerung eine sehr wichtige Rolle, immerhin wirken sich diese auch unmittelbar auf die Höhe der Mieten aus. Das bedeutet konkret: Wer stetig dafür sorgt, dass sein Objekt im Wert erhalten bleibt oder sogar noch steigt, der darf sich ebenfalls über stetig hohe oder sogar steigende Mieteinnahmen freuen.

Auch für Eigennutzer wichtig

Sie bewohnen Ihr Eigentum lieber selbst? Dann müsste Ihnen noch viel mehr daran gelegen sein, die Schönheit und den Wert des Objekts über lange Zeit zu erhalten. Dies spielt übrigens auch eine wichtige Rolle, wenn die Immobilie irgendwann einmal wieder verkauft werden soll. Und auch, wenn Sie dies zunächst nicht geplant haben: Wer weiß schon, was das Leben in Zukunft bringt und welche Wege Sie noch gehen werden? Der fortwährende Werterhalt und die Wertsteigerung der Immobilie sorgen dafür, dass der Wiederverkaufswert langfristig gesehen steigt und die Immobilie bei Bedarf schnell und lukrativ wieder verkauft werden kann.

Zunächst ist jedoch abzuklären, worin überhaupt die Unterschiede zwischen dem Werterhalt und der Wertsteigerung einer Immobilie liegen. Dafür sieht man sich am besten die zugrunde liegenden Maßnahmen an, mit denen diese Faktoren erzielt werden können. Zum Werterhalt sind meist Renovierungsmaßnahmen in regelmäßigen Abständen erforderlich, auch Instandsetzungs- und Sanierungsarbeiten tragen grundsätzlich zum Werterhalt der Immobilie bei.

Langfristige Wertsteigerung ist das Ziel

Geht es allerdings darum, das Objekte langfristig in seinem Wert steigen zu lassen, so sind dafür schon etwas umfangreichere Maßnahmen notwendig. Hier reicht es nicht aus, einfach abgenutzte oder defekte Teile auszutauschen beziehungsweise aufzuarbeiten. Um eine Wertsteigerung der Immobilie zu erzielen, müssen die betreffenden Bauteile nicht einfach nur in ihren Ausgangszustand zurückversetzt werden, sondern diese müssen so bearbeitet beziehungsweise erneuert werden, dass sie anschließend höheren und/oder moderneren Maßstäbe entsprechen und daher einen entsprechend höheren Wert darstellen. Um den Wert einer Immobilie zu erhöhen, können aber auch zusätzliche Ein- und Anbauten vorgenommen werden, zum Beispiel Garagen, Stellplätze, Balkone und Terrassen, Schwimmbäder und vieles mehr.

Wichtig ist zunächst, dass Sie sich ausgiebig mit dem Thema Werterhalt und Wertsteigerung Ihrer Immobilie beschäftigen und die nötigen Experten für die Umsetzung der Ideen ins Boot holen. Niemand kann selbst alle notwendigen Arbeiten verrichteten, die zum Sanieren oder Modernisieren der Immobilie notwendig sind. Daher heißt das Zauberwort: Professionalisierung. So sollte beispielsweise ein Steuerberater für alle wichtigen Fragen in Bezug auf die Steuern herangezogen werden, ebenso ein Architekt oder Bauingenieur, wenn es darum geht, Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen vorzunehmen. Ausführliche Informationen hierzu erhalten Sie an geeigneter Stelle in diesem Ratgeber.


[ © Das Copyright liegt bei www.immobilien-bewertung-finanzierung.de | Immobilien: Informationen zu Kauf, Bewertung und (Bau)Finanzierung von Immobilien]

Werterhaltung von Immobilien:
Sanierung, Modernisierung & wertsteigernde Maßnahmen


© immobilien-bewertung-finanzierung.de